Freitag, 20. Oktober 2017

freitagsallerlei 35/2017




ich hab es tatsächlich geschafft noch ein paar dahlien in dieser wunderschönen farbe auf dem wochenmarkt in wolfenbüttel zu ergattern. die schicke ich gleich zu holunderblütchen, die wie immer jeden freitag die schönsten blumen sammelt.




im garten fallen die blätter - die fotos sind von anfang der woche. inzwischen sind die birken noch mehr vergoldet und ich trauere diesem blick schon jetzt hinterher, denn bald werden sie kahl sein. aber unter dem trockenen laub warten ja schon wieder die ersten knospen!!




im garten blüht immer noch einiges, besonders die nachtkerzen sind unermüdlich und die vielen astern locken immer noch schmetterlinge und andere insekten an.



den leckeren veganen schokokuchen (rezept gibt's hier!)   mit nicht-veganer sahne und birnenkompott konnten wir  unter der birke verspeisen. ich habe übrigens noch ein paar mandeln und cranberries unter den teig gemischt.dieses wunderbare gartenglück verlinke ich im "fachwerkhaus im grünen"!




erinnert ihr euch noch, dass ich im august ein paar stoffreste zusammen mit goldrute, avocado und salbei eingelegt habe, um sie mit sonnenlicht zu färben?





inzwischen habe ich sie aus den gläsern herausgeholt und bin ganz erfreut, dass es auch ohne beize einigermaßen geklappt hat. ganz matte, sanfte töne sind dabei entstanden. nur der salbei hätte noch etwas zulegen können! nächsten sommer mache ich dann hier eine färbewerkstatt auf!! viele tipps zum solarfärben gibt es im schönen blog von anke "wolle natur farben" . die garne habe ich nicht mitgefärbt, die sind alle vom flohmarkt! im winter möchte ich gerne wieder mehr stoffcollagen machen, da werden sicher auch diese stöffchen mit eingesetzt.




manchmal ist das naheliegende so selbstverständlich, dass man gar nicht mehr darüber berichtet. gestern haben wir - wie schon so oft - einen spaziergang im braunschweiger naherholungsgebiet buchhorst gemacht. ich wandere dort immer gern entlang, denn meistens trifft man auch auf nette schottische hochrinder, viele vögel und diesmal auch auf ziegen und schafe.



unser ziel ist dort des öfteren das ausflugslokal "schäfers ruh", das es dort seit 1907 gibt. hier war ich schon vor 30 jahren und hab dort nachmittage im kaffeegarten mit französischlernen verbracht, während sich meine tochter in der riesigen sandkiste vergnügte. und so viele radtouren haben wir dorthin gemacht und so oft saßen wir dort schon mit freunden unter den alten bäumen!




innen wird das lokal durch die wunderschönen fenster geprägt und die pächter, die seit 1993 das lokal übernommen haben, backen nicht nur leckersten kuchen, sie haben auch erfreulicherweise die inneneinrichtung so gelassen und nicht auf "schicki-micki" umgestellt. gestern konnte man aber prima draußen sitzen und sich den köstlichen apfelkuchen-käsekuchen schmecken lassen (mal wieder unfotografiert...).



über post von birgitt, karen, andrea und susanne hab ich mich sehr gefreut! vielen dank an euch! ich bin gerade auch wieder am schreiben!



ein himmelsblick für katjas "in heaven" durch die schon fast kahle esche - letzte woche war der himmel morgens und abends oft so toll verfärbt!

schönes wochenende!

falls ihr hier dänemark-bilder vermisst habt - am sonntag zeige ich euch, wo wir außer im zauberwald sonst noch so waren!

Donnerstag, 19. Oktober 2017

im dänischen zauberwald - pilze, flechten, mandalas


letzte woche waren wir ein paart tage in dänemark. direkt an unserem ferienhaus lag ein wunderbarer kleiner wald, den ich mehrfach durchstreifte und wo ich viele pilze, geheimnisvolle hügel, flechtengeäst, moos, heide, moor und weiche sandwege entdeckte. und endlich auch meine geliebten fliegenpilze, die ich zu hause vergeblich gesucht hatte!


mein schönstes fundstück



moorige wege nach dem regen






am ersten tag schien noch die sonne



überall wuchsen die herrlichsten fliegenpilze!







an einem morgen und in der abenddämmerung begegneten mir mehrere rehe, die gar nicht scheu waren und mich aus nächster nähe beobacheten. leider war ich da gerade ohne fotoapparat unterwegs, aber diese begegnungen sind fest in meinem kopf verankert.








natürlich lud mich dieser schöne wald  zum legen von mandalas ein! ich hoffe, die waldelfen hatten ihre freude daran ;)!

 

mandala mit pilz, farn und flechten


 

und mit islandmoos, pilz (ein täubling?) und grüner flechte




ein paar mitbringsel aus diesem zauberhaften wald habe ich in meinem kleinen waldleporello gesammelt. habt ihr es noch nicht gesehen? hier gibt es mehr bilder davon!

verlinkt bei ghislanas "natur-donnerstag"


Mittwoch, 18. Oktober 2017

mustermittwoch: dreiecke im kreis


mustermittwoch-thema von frau müllerin im oktober sind dreiecke und zickzackmuster. wahrscheinlich weil ich zackiges eigentlich nicht so mag, hab ich ein paar (fast) runde stempel geschnitzt und sie in segmente geteilt, die man für dreiecke halten kann.




gedruckt auf seiten eines alten (ziemlich zerfetzten) schmeils wirken sie in hellem grün eher frühlingshaft als herbstlich.




ein paar druckversuche mit zacken und das abriebpapier landeten im sketchbook. die zacken ließen sich übrigens gar nicht gut drucken, weil ich sie in ermangelung von holz oder acryl auf dicke pappe geklebt hatte, die aber zu weich war und sich sehr eindellte. 
als ich draußen fotografierte, fiel mir auf, wieviel zackiges doch in der natur zu finden ist und dass das frauenmantelblatt  auch rundliche dreiecke enthält.




ins sketchbook kamen auch meine skizzen, die ich noch mit ein paar stempeln in rot und schwarz ergänzte. eine eher ungewöhnliche farbkombi für mich, die mir aber gut gefällt. ich hätte gern noch mit acrylfarben gedruckt, aber dafür fehlte dann leider die zeit.





weil ich wieder einmal ein bisschen post verschicken möchte, habe ich gleich noch ein paar postkartencollagen gemacht.




meine rundlichen dreiecke verlinke ich in der oktoberliste von frau müllerin.


Montag, 16. Oktober 2017

kunstschachtel nr 34/2017, hej / papierliebe am montag





kunstschachtel nr 34/2017, hej
11 x 7 cm
materialien: porzellantässchen, porzellanpuppenhand, steine aus skagen, perle, porzellanteil




papierliebe am montag
thema im oktober: tiere des waldes


unser ferienhaus in dänemark lag direkt an einem kleinen wäldchen. beste voraussetzungen, um sich mit material für ein kleines naturbuch einzudecken!





zu anfang unserer ferienwoche sah es noch recht grün im wäldchen aus!




nach zwei tagen sonne und drei regentagen färbte es sich dort schnell bunt. ein paar waldtiere habe ich für frau nahtlusts papierliebe noch hinzugefügt! jeden morgen und abend liefen uns rehe über den weg - dazu mehr dann bei der nächsten papierliebe! und mehr fotos vom wäldchen beim nächsten "natur-donnerstag"!

verlinkt in der oktoberversammlung bei frau nahtlust!





LinkWithin

Related Posts with Thumbnails