Montag, 22. September 2014

ausstellung quedlinburg

hereinspaziert in das alte druckhaus in quedlinburg

 
 im parterre hat der bildhauer marcus hennig seine stahlskulpturen ausgestellt

in der 1. etage findet ihr meine kunstschachteln und -kisten und die wunderkammern als auch arbeiten von esther brockhaus und marcus hennig.


hier hing wohl vorher mal ein regal oder ein stromkasten - jetzt ein gelungener rahmen für meine kunstschachteln!

 die bohrlöcher ersetzen hier die bilderrahmen




die alten bilderfetzen habe ich bewusst an der wand hängen lassen. es sind spuren der vergangenheit, wie sie sich auch immer in meinen arbeiten wiederfinden.


die rauen wände passen besonders gut zu diesen kisten!

 arbeiten von esther brockhaus, im hintergrund einige von mir


 die kreisel aus stahl sind von marcus hennig

auch hier spuren der vergangenheit auf den wänden und in den kukis

und zum abschluss noch blick aus dem fenster des druckhauses auf die kirche st. nicolai am neustädter kirchhof.

die ausstellung im alten druckhaus, konvent 8, läuft noch bis zum 5. oktober und ist täglich von 14 - 18 uhr geöffnet. sie findet im rahmen der quedlinburger provinz kunsttage statt. das gesamte programm findet sich hier!

Freitag, 19. September 2014

freitagsallerlei


zu holunderblütchens "flowerday" gibt es heute einige blüten aus dem garten. die pinguine staunen: was? noch sommer??

schöne post trudelte in der letzten zeit bei mir ein. von lotta kam "einfach so" eine feine karte und schon samen für die nächsten sommerblumensträuße. ein pinguin fand den weg von barbara bee zu mir und von frau müllerin bekam ich beste wünsche für meine ausstellungseröffnung. zum foto linksaußen wird es demnächst noch einen extra post geben!! danke an alle!

einen dicken umschlag mit ganz, ganz vielen "lesezeichen" bekam ich von der collage-künstlerin sabine remy. was es damit auf sich hat, könnt ihr hier und hier schon mal nachlesen. ich hoffe, ich komme bald dazu, einiges davon zu verarbeiten. danke, liebe sabine, dass du mir so viel abgegeben hast!!

letztes wochenende hatte ich ja mit freundInnen einen kleinen "gartensalon". hier einfach nur ein paar eindrücke. es war nämlich wunderschön! frau wien war auch mit von der partie.






obwohl wir nicht gerade von besucherInnen überrannt wurden, weil in braunschweig an diesem wochenende gefühlte 100 andere veranstaltungen stattfanden, so hatten wir doch viel spaß mit den trollkindern, konnten uns an leckerem essen laben und lagen bei herrlichsten wetter auf der wiese. vorhergesagt war dauerregen!!

gestern habe ich im alten druckhaus in quedlinburg meine kunstschachteln, -kisten und wunderkammern für die ausstellung aufgehangen. mehr bilder gibt es dann nächste woche.
ich bin übrigens do. 25.09. und samstag, 27.09. von 14 - 18 uhr dort anzutreffen. wer also lust auf Kunst in der ProVinz hat, ist herzlich eingeladen. das gesamte programm gibt es bei art quitilinga.

 habt ein schönes wochenende!!

Mittwoch, 17. September 2014

wunderkammer nr 24, quedlinburger sparkasse

heute gibt es keine muster von mir, dafür eine neue wunderkammer, an der ich schon seit einiger zeit gearbeitet habe. heute wurde sie fertig und kann so noch mit in die quedlinburger ausstellung!



wunderkammer nr 24, quedlinburger sparkasse
14 x 22 cm
materialien: holzkiste, streichholzschachteln, briefmarken, bleistiftreste, sparbuch der sparkasse quedlinburg, münze, zahlenkarten, heizungsknopf aus dem alten druckhaus in quedlinburg, würfel (alles vintage)


und hier ist die wunderkammer - neben diversen anderen arbeiten - dann ab freitag zu betrachten: 

20. september bis 5. oktober 2014
alle infos dazu findet ihr auf der seite des kunstvereins art quitilinga, quedlinburg. wer die möglichkeit hat vorbeizukommen und lust hat, mich anzutreffen: ich bin am do., 25.09. und samstag, 27.09. jeweils von 14 bis 18 uhr in der ausstellung anzutreffen (siehe auch rechts oben im blog!).

zur eröffnung der Pro-Vinz Kunsttage seid ihr natürlich auch herzlich eingeladen:
freitag, 19. sept, 19 uhr, altes druckhaus, konvent 8 (eingang neustädter kirchhof). 

Dienstag, 16. September 2014

zu hause...




weil ich zur zeit gerade voll mit vorbereitungen für die quedlinburger ausstellung beschäftigt bin (siehe rechts!) leite ich euch heute um zu einem wundervollen blog, den ich schon lange und äußerst gern lese und betrachte: zu frau stylingfieber. vor kurzem hatte ich nämlich die freude, sie und ihren liebsten bei mir zu gast zu haben. und das war wirklich eine eine große freude! witzigerweise haben wir uns dann nicht sehr viel später nochmal zufällig in göttingen getroffen

und heute zeigt stephanie in ihrem blog, wie sei mein zu hause erlebt hat. viel spaß bei ihrer erkundungstour! HIER (klick!)!

Sonntag, 14. September 2014

impressionen aus nordjütland 2

in teil 2 meiner dänischen impressionen nehme ich euch heute mit an die nordseeseite der spitze von nordjütland. ihr erinnert euch? nordsee und ostsee sind hier nur ein paar kilometer voneinander entfernt!


 mein lieblingssteinesammelstrand bei gl skagen
 
ohne softeis geht für mich in dänemark gar nichts! und ein besuch der bolcheriet in skagen gehört auch immer dazu. auch wenn man diesmal wegen diverser schulklassen kaum in den kleinen laden reinkam. in dänemark scheinen anfang des neuen schuljahres alle schülerInnen eine klassenreise zu machen...
in der bolcheriet kann man sich sogar bonschen mit seinem eigenen logo machen lassen!
 
auch wenn in den letzten jahren eine wahre odyssee nach grenen, der nördlichsten spitze dänemarks pilgert, so muss man einfach mal seine füße in nordsee und ostsee gleichzeitig stellen, denn hier treffen skagerrak und kattegat aufeinander. links unten das beweisfoto für lotta!

 
jetzt geht es weiter nach lønstrup, einem kleinen badeort südlich von hirtshals. hier nagen die naturkräfte mächtig an der steilküste und die kleine kirche von marup musste inzwischen fast gänzlich abgerissen werden, weil sie sonst ins meer gestürzt wäre. fotos hab ich diesmal nicht davon gemacht, weil ich das so traurig finde. wir haben nämlich vor vielen jahren dort noch ein schönes konzert gehört.

2012 habe ich eine marup-kirke-erinnerungsschachtel gemacht

für katja, die eine wunderbare liebeserklärung an die  allgäuer kühe geschrieben hat, habe ich die hier noch ein foto von den dünen-kühen, die uns bei unserer wanderung von marup kirke zum leuchtturm auf der großen rubjerg knude begegnet sind.

rubjerg fyr steht inmitten der großen wanderdüne. wir waren vor ca 20 jahren dort noch im museum und café, das sich im anbau des leuchtturms befand! inzwischen wird der untere teil regelmäßig ausgebuddelt - sonst würde man heute sicher nur noch die obere spitze sehen!

 so sah es früher dort einmal aus! foto von hier.
bei lotta findet ihr übrigens traumhaft schöne bilder von rubjerg knude! bei unserem aufenthalt war das licht so grell, dass ich keine guten fotos davon habe.

wir waren nicht nur am meer unterwegs, sondern auch mal im inland zum schauen, einkaufen und kaffee trinken.


zum beispiel im keramik café von dorthe hansen, das wirklich mein absolutes lieblingscafé ist.  es gibt dort wunderschönste keramik und sehr leckeren kuchen.
løkken gehört auch zu meinen lieblingsorten, allein schon wegen der hübschen strandhäuschen und wegen des fiskerestaurants. da kann man nämlich leckeres stjerneskud (auf deutsch: sternschnuppe) essen!

besonders schön waren natürlich die allabendlichen sonnenuntergänge über der nordsee...

...und ein abendlicher besuch in hirtshals am fährhafen. vielleicht fahren wir ja doch irgendwann mal mit der fjordline nach norwegen!?

oder wir buchen trotz enormer preishöhung für 2015 doch nochmal dieses ferienhaus??

zum abschluss nochmal für alle meerliebhaberInnen ein sehnsuchtsbild!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails