Dienstag, 26. Mai 2015

scherbenmandala - bilder pingpong

lucia und ghislana haben wieder zum bilder pingpong aufgerufen.



auf einer radtour letzte woche sammelte ich auf einem waldweg türkis-blaue scherben auf.  damit war die idee zum bilder-pingpong von ghislana und lucia gekommen. es wurde ein scherben-mandala.


aus einem angeschlagenen teller entstand ein zweites.


mein erster versuch, die scherben in zement einzulegen, scheiterte allerdings. blitzzement muss man wohl auch blitzartig verarbeiten... 

Hier (klick!) und hier (auch klick!) findet ihr übrigens weitere scherbenwunder von mir!


so sah das ausgangsbild aus, das mich zum scherben-mandala inspiriert hat.

mehr inspirationen findet ihr heute bei lucia!


ich bin noch in der pfingstpause...!!

Freitag, 22. Mai 2015

freitagsallerlei




das ist wohl der letzte flieder in diesem jahr und die maiglöckchen sind auch langsam schon wieder am verblühen. aber was für ein duft!! mir war es schon etwas zu viel und so wurden beide nach dem foto wieder getrennt... ab damit zu holunderblütchens schönen blumentag! und weil ich grad entdeckt habe, dass bei kebo heute bei "typisch für..." das motto blumen sind, verlinke ich meine blüten gerne auch bei ihr.

letzten samstag durfte ich mein traumhaus besuchen - mitten in der heide gelegen und einfach nur wunderwunderschön. ein garten mit verwitterten nebengebäuden, einer großen wildwiese,  mit riesigen alten eichen und einer große blutbuche, mit viel flieder und hasenglöckchen, farn und zimbelkraut, blauregen und efeu.





hier wohnen die eltern einer lieben freundin und wir haben den tag damit verbracht, viel zu reden, zu essen und zu drucken.  es war ein wunderschöner tag, dem auch der regen nichts anhaben konnte!






gestern bin ich in der jungsteinzeit unterwegs gewesen. nicht weit von uns, in der nähe von helmstedt liegen auf einem hügel die lübbensteine - zwei großsteingräber, die ca 3500 v. chr entstanden sind. von der höhe aus hat man einen wunderbaren blick ins umland und ich hatte das glück, das gerade herrliche wolkenformationen unterwegs waren. eine davon darf morgen bei katjas "in heaven" dabei sein.


anschließend bin ich noch ein wenig auf mittelalterlichem boden gewandelt. das ehemalige  kloster marienberg liegt mitten in helmstedt auf einem hügel und wurde 1176 als stift gegründet. es beherbergt heute die über deutschlands grenzen hinaus bekannte paramentenwerkstatt, in der kunstvolle textilien für liturgie und für die ausstattung von kirchen hergestellt und restauriert werden. ich habe mir vorgenommen, demnächst einmal eine führung durch das kloster und die werkstatt mitzumachen.



dieser schöne ort lud mich natürlich dazu ein, ein mandala zu legen. schon fast verblühter flieder, blauregenblüten, gänseblümchen und efeublätter sind diesmal dabei. der wind verwehte es, kaum dass ich es fotografiert hatte...



nun wohne ich schon seit über 20 jahren in der nähe von helmstedt und habe noch nie das "juleum" besucht. das ist  ein mehrgeschossiges bibliotheks- und hörsaalgebäude der früheren universität, die zwischen 1592 und 1612 im baustil der weserrenaissance in helmstedt errichtet wurde. 1625 war sie die drittgrößte universität in deutschland. durch starke konkurrenz (z.b. der göttinger universität) und eine rigorose theologische fakultät wandelte sie sich aber bald in eine reine provinzuniversität. 1810 wurde sie schließlich geschlossen. interessant ist, dass die juristische fakultät dieser uni sich als besonders hart bei den hexenverfolgungen hervorgetan hat. es wäre schon spannend, sich ein wenig mehr damit zu beschäftigen!



ich wünsche euch wunderschöne pfingsttage!

ich mache ein paar tage blogpause und genieße das analoge leben.
habt es schön - bis irgendwann nächste woche!

Mittwoch, 20. Mai 2015

komische muster

auch wenn es euch jetzt vielleicht ein bisschen gruselt, so zeige ich euch doch, was sich hier in diesem schatzkästchen verbirgt...



es sind meine gesammelten thüringer porzellanfigurenteile, über die ich hier schon geschrieben und mit denen ich vorletzten mittwoch auch schon gemustert habe. 


diesmal habe ich mir die beinchen und ärmchen vorgenommen...





ein bisschen am pc bearbeitet, sehen sie  richtig organisch aus und würden sogar noch in den muster-april passen!



auf grau wirken sie richtig edel! wenn man denn nicht wüsste, woraus sie entstanden sind...



und hier könnten sie glatt als erdnussflips in der gebäckschale landen!


mehr menschlich vermustertes heute wieder bei frau müllerin!


Montag, 18. Mai 2015

kunstschachtel nr 16/2015, die erzählerin







kunstschachtel nr 16/2015, die erzählerin
12,5 x 22 cm
materialien: schublade, porzellanfigurenteile, schloss, schlüssel, textschnipsel, tapetenreste (alles vintage), schneckenhaus, steine, birkenrinde, stickvorlage.


Sonntag, 17. Mai 2015

kulturelle landpartie 2015

die kulturelle landpartie im wendland gibt es dieses jahr zum 26. mal. begonnen hat alles mit der anti-atomkraft-bewegung gegen das atommülllager in gorleben. wer mehr darüber wissen will, kann sich hier informieren: bürgerinitiative lüchow-dannenberg oder auch im archiv der klp.

die kulturelle landpartie ist eine der größten selbstorganisierten kulturveranstaltungen in deutschland mit kunst, handwerk, theater, musik, politisch-gesellschaftlichen themen und vielem mehr. jedes jahr zwischen himmelfahrt und pfingsten werden an mehr als 100 veranstaltungsorten häuser und höfe geöffnet.  es sind 500 ausstellungen und rund 700 veranstaltungen wie konzerte, lesungen und kurse und man kann unglaublich viele spannende entdeckungen machen. fast 800 künstlerInnen und kunsthandwerkerInnen wirken dabei mit. am meisten spaß macht die erkundung der "wunderpunkte" mit dem fahrrad. HIER findet ihr alle infos dazu.












ich bin jedes jahr wieder fasziniert von den wunderschönen orten, den rundlingsdörfern und den alten bauernhäuser mit traumhaften wilden gärten.




eine der vielen gruppen, die dort auftreten: die wendland popolskis
- voller freude und engagement bei einem konzert in kussebode



hausgemachte kuchen und  andere leckereien gibt es fast überall







die kulturelle landpartie kann man noch bis zum pfingstmontag besuchen. am 22. mai gibt die kulturelle widerstands-partie in gorleben. vielleicht treffen wir uns ja dort!

22. mai, ab 14 uhr in gorleben


*****

verlinkt mit "hauptsache fahrrad" bei christianes bikelovin

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails