Freitag, 30. Januar 2015

freitagsallerlei



zum flowerday von holunderblütchen  habe ich die tulpen von letzter woche abgeschnitten, weil die blätter braun wurden. sie sind in eine andere vase gewandert und haben gesellschaft von drei reizenden hündchen und einer meiner schachteln bekommen.

fensterbank-deko

kuchenspontanbacken - bei ulma gesehen und gleich gebacken. das rezept findet ihr beim fräulein verwunderbar. ich habe allerdings wesentlich weniger zucker genommen, denn die bananen sind schon süß genug.

reizende post erreichte mich auch. tausend dank liebe heidi, liebe michaela und liebe dani!


ich hatte euch ja noch ein paar bilder von unserer tour an die weser versprochen. wir waren in bad karlshafen, das sozusagen eine reißbrettstadt ist. sie wurde 1699 von landgraf karl zur ansiedlung von verfolgten glaubensflüchtlingen aus frankreich gegründet und von baumeister friedrich conradi geplant. die ersten einwohner der neuen stadt waren hugenotten und waldenser. landgraf karl hatte große pläne und wollte einen kanal bis nach marburg bauen, um zölle zu umgehen. dieser wurde jedoch nie fertiggestellt, aber teile davon und das hafenbecken kann man immer noch in bad karlshafen sehen. im moment ist dort jedoch alles baustelle. ich bin gespannt, wie es fertig aussieht. ich konnte mir schon ganz gut vorstellen, wie dort ein frachtensegler im hafen liegt...

 der hafen ohne wasser mit blick auf das ehemalige packhaus - heute rathaus
(fotos mit vollem hafenbecken könnt ihr hier anschauen!)




die barocke stadtanlage ist in weiten teilen sehr gut erhalten. wir werden auf jeden fall im sommer nochmal hinfahren. dann hat vielleicht auch irgendein café oder eine gaststätte und auch das hugenottenmuseum geöffnet!!


das kleine türmchen hab ich euch ja schon mal gezeigt. es ist von anfang 1900 und zeigt die pegelstände der weser an


auf der heimfahrt machten wir noch eine pause im weltkulturerbe kloster corvey bei höxter.  auch hier winterpause!!

aber einen schönen himmel für katja hab ich  dort aber noch eingefangen!

nur ein bild
für dania

s  c  h  ö  n  e  s    w  o  c  h  e  n  e  n  d  e   !

Donnerstag, 29. Januar 2015

monatscollage januar '15


der januar hielt eine bunte mischung für mich bereit. viele musterhäuser sind entstanden, ebenso drei neue kunstschachteln. ich hab viele mandalas gelegt und mich an ersten frühblühern erfreut. all das wurde erheblich getrübt durch die schrecklichen terroranschläge in paris.

wettermäßig hat es der januar hier im norden ganz gut mit uns gemeint. wir hatten zwar nur einmal puderzuckerschnee, aber viel blauen himmel. heftige stürme zogen über uns hinweg, die aber - zumindest in unserer gegend - keine allzu großen schäden verursachten. der garten liegt noch brach, aber es gibt an vielen ecken schon anzeichen des frühlings zu entdecken!


mehr monatscollagen findet ihr heute wieder bei birgitts erfreulichkeiten!

Mittwoch, 28. Januar 2015

reihenhäuser, die zweite

mustermittwoch bei frau müllerin. reihenhäuser hab ich hier ja schon gebaut.
diese ganz einfache form gefällt mir nach wie vor gut, und so bin ich dabei geblieben - nur in veränderter vorarbeit und anderen farben. das ergebnis mag ich, auch wenn durch das fotografieren und bearbeiten die schöne dunkelrote tusche in kräftiges rot verwandelt wurde.




 getuscht


 geschnippelt

 und gebügelt. ich wollte die häuschen nicht aufkleben, um verschiedene varianten auszuprobieren, deshalb mussten sie glatt liegen.


 variante 1 (siehe oben)





 
variante 2 
 


variante 3


variante 4 - vom winde verweht
(war wirklich so - ich hab draußen fotografiert und musste ständige meine häuser neu aufbauen!)
 

 und für alle schwarz-weiß-fans gibt es auch noch diese variation!



ich bevorzuge diese anlage - zieht noch jemand mit ein?



mehr musterhäuser und co wie jeden mittwoch im januar bei michaela! ich bin schon sehr gespannt auf das neue thema für februar!

Montag, 26. Januar 2015

kunstschachtel 3 / 2015, nummer 15 und "bunt ist die welt"




kunstschachtel nr 3/2015,  "nummer 15"
15 x 8 cm
Materialien: zigarillokiste, porzellanfigur, notizkalenderseite (alles vintage), hütchenmuscheln aus der bretagne, ahornflügel aus dem elm


 bunt ist die welt


für lottas "bunt ist die welt" habe ich gestern beim schloss hundisburg spuren "am wegesrand" gesammelt:


das schloss hundisburg unweit von magdeburg hat einen sehr großen barockgarten mit unmengen gestutzter bäume und unendlich vielen von buchsbaum umrandeten beeten - so wie es halt im barock beim reichen adel gern gesehen wurde. historisch auf jeden fall erhaltenswert - aber mir gefällt der große angrenzende landschaftspark am flüsschen beber wesentlich besser. dort gibt es so wunderbare alte bäume, besonders auch viele kopfweiden, die das flusstal prägen.

 markante alte bäume im landschaftspark

genügend wohnungen für tiere gibt es auch

und spuren im schnee waren auch zu entdecken.

verlinkt auch mit ghislanas "mein freund der baum"

und wenn ihr ein bisschen zeit habt, dann lest mal zum thema "bunt ist die welt" noch diesen beitrag von regina vom blog "königinnenreich". sie schildert so gut die derzeitige situation in dresden. bei einigen passagen kann einem wirklich angst und bange werden, wie ausländische mitbürger dort inzwischen behandelt werden.

Sonntag, 25. Januar 2015

great women - rose wylie, malerin


vor kurzem sah ich in der städtischen galerie in wolfsburg eine kleine, aber feine ausstellung mit arbeiten von rose wylie. ich hatte vorher noch nichts von ihr gehört oder gesehen! aber es lohnt sich, sich mit ihr zu beschäftigen, weil sie eine wunderbar ironische art hat, mit der (zeit-)geschichte bildnerisch umzugehen. 




 städtische galerie wolfsburg, fotos: mano kellner

foto: walker art gallery via

sie ist 80 jahre alt und hat 2014 den wichtigsten kunstpreis (klick!) großbrittaniens, den "john moores painting prize" erhalten. 

 
2010 schrieb die britische zeitung the guardian "who ist britain's hottest new artist? a 76-year-old called rose wylie". der artikel von germaine greer ist sehr informativ - leider auf englisch. da müßt ihr ggf den goog.le-übersetzer  anklicken. ebenso bei diesem artikel, der in kurzform, aber sehr anschaulich ihre biografie beschreibt.

 
wenn ihr lust habt, euch ein bisschen mehr auf diese außergewöhnliche künstlerin einzulassen, dann schaut euch dieses video (klick!) der tate gallery  und einen tollen film der kunstzeitschrift frieze (klick!) an, der rose wylie in ihrer häuslichen umgebung zeigt. 

viel spaß dabei!

barbara bee hat den anstoß für die reihe "great women" geben und in ihrem blog schon viele bemerkenswerte frauen vorgestellt. astrid hat sich ihr angeschlossen und inzwischen diverse blogbeiträge über künstlerinnen, schriftstellerinnen u.a. interessante frauen geschrieben.


Freitag, 23. Januar 2015

freitagsallerlei



für den schönen blumentag von holunderblütchen gibt es diesmal aprikotfarbene tulpen - wieder im alten weckglas mit ein paar blaubeerzweigen, dazu die alten lieblingsflaschen und frau raumfees magnetischer freudentanz, der es sich auf der alten blechschachtel bequem gemacht hat.

im garten hat sich schon so einiges wild und frostunempfindlich (weil einheimisch) angesiedelt: die hübschen rosetten von königskerze, kronenlichtnelke und karde werden im sommer viele insekten erfreuen. mich auch!

hübsch aufgeplustert zeigen sich noch die fruchtstände der herbstanemonen

schöne post erreichte mich diese woche! danke birgitt, stefanie und lisa! einige briefe und karten hab ich auch verschickt. und weil es spaß macht, geht es bald weiter mit der kartenmacherei!


nebenbei...
sind fotos, die ich unterwegs oder zu hause mit dem smartphone gemacht habe, weil mir strukturen, farben oder motive aufgefallen sind.

 in direkter nachbarschaft von uns stehen drei neue pferde auf der weide.
sind sie nicht zum verlieben?




 mein (fast) täglicher spazierweg  führt mich auch noch an anderen pferdeweiden vorbei


für mandalas gab es wieder schöne fundstücke - ein alter baum war beim sturm umgestürzt - er war von oben bis unten mit efeu überwuchert.



ein ausflug führte uns am wochenende nach bad karlshafen an die weser.  leider hatte das hugenotten-museum nicht geöffnet. ich hab noch mehr bilder mit meiner kamera gemacht, aber das wird dann mal ein extra post. dem fischlokal sollte ich vielleicht mal meine karten anbieten oder ihre speisekarte gestalten...


ein himmel für katja darf natürlich auch heute nicht fehlen! er ist von freitag letzter woche, als sturmtief "hermann" über uns herüberfegte.


nur ein bild
für dania

s c h ö n e s   w o c h e n e n d e  !

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails