Mittwoch, 21. Februar 2018

mustermittwoch: gellidrucke / sketchbook







einige meiner gellidrucke hab ich noch ein wenig nachbearbeitet.  sie erinnern mich an eins meiner lieblingsthemen vom mustermittwoch: mark making!
 




im sketchbook haben sich schnipsel von alten briefumschlägen mit allerlei anderem kleingemusterten versammelt.



mehr müsterchen wieder bei frau müllerin in dieser sammelliste!


Montag, 19. Februar 2018

kunstschachtel nr 7/2018, the swing - papierliebe am montag






kunstschachtel nr 7/2018, the swing
22 x 13,5 cm
materialien: zigarrenkiste, streichholzschachtel, filz, kieselstein, treibholz, muschel, leinengarn, schaukelnde hühnergötter, mano-gellidruck


 **********************


papierliebe am montag
thema im februar: gesichter


für susannes papierliebe am montag gibt es heute von mir zwei 15-fünfzehn -collagen mit tiergesichtern.







gut geeignet für tierliebende erwachsene oder für's kinderzimmer. sie sind käuflich jeweils für 49 € incl inlandsporto zu erwerben.  alles über die 15-fünfzehn-collagen findet ihr HIER bestens erklärt in christines blog.

verlinkt in frau nahtlusts februar-liste und bei miss herzfrisch's 15fünfzehn-sammlung.

 

Freitag, 16. Februar 2018

freitagsallerlei 7/2018






ich hatte riesenlust auf frisches, buntes grünzeugs!




ein zweig aus dem garten - es ist eine zierjohannisbeere, die draußen aber rot blüht. in weiß finde ich sie fast schöner!





ja, wir hatten und haben noch  viel schnee!!


deshalb stakst auch der silberreiher fast täglich durch unseren bach auf nahrungssuche, denn die teiche, wo er sonst immer fische findet, sind zugefroren. das bild ist vom fenster aus aufgenommen. man bekommt ihn selten vor die linse, denn er fliegt sofort auf, wenn er bewegungen wahrnimmt.



ein kleines mandala für sie!



und ein stillleben als inspiration für mich. ob es etwas davon in eine schachtel schafft? die bild-miniatur mit dem brocken im hintergrund ist von dem harz-künstler michael zeitzmann aus quedlinburg-gernrode.







bei herrlichstem winterwetter konnten wir am dienstag einen ausflug an die weser machen und vom skywalk auf bad karlshafen und die hannoverschen klippen schauen. es ist schon imposant dort oben, aber ich frage mich trotzdem, ob man überall diese stahlkolosse hinbauen muss. früher stand dort eine bank, von der aus man auch einen wunderbaren ausblick hatte! aber wahrscheinlich müssen die fremdenverkehrsvereine immer besondere highlights vorweisen, um mehr touristen anzulocken. wir waren ja auch da...



von bad karlshafen sind wir schnell wieder geflüchtet, denn die ganze stadt ist eine baustelle. seit über 3 jahren wird dort der innere hafen erneuert. bilder von dieser interessanten kleinstadt am rande des reinhardswaldes hab ich 2015 HIER gemacht! 
interessant finde ich übrigens immer an meinen älteren blogbeiträgen, wer dort alles kommentiert hat. gut die hälfte der damaligen bloggerinnen sind heute nicht mehr dabei. schade, aber einige von ihnen findet man immerhin auf instagram wieder!



zum abschluss unserer tour machten wir noch einen  herrlichen spaziergang beim und ins silberborner moor "mecklenbruch".





zwei himmelsblicke vom letzten montag in der nähe unseres dorfes - die wolke schien mir der kopf eines fliegenden windhundes zu sein ;)!

schönes wochenende!


verlinkt bei holunderblütchens "friday flower day"raumfees "in heaven" und beim "fachwerkhaus im grünen"



Donnerstag, 15. Februar 2018

verwildert schön - dorfspaziergang



die alte mühle, noch im dornröschenschlaf


aber sie hat schon neue fenster bekommen - sie wird erfreulicherweise restauriert!



vielleicht wird dann im alten mühlengraben  bald wieder das wasser fließen!



noch kein monstertrecker!





ich mag verwilderte gärten! im sommer ist hier ein grünes dickicht für kleintiere, vögel und insekten 
 



verlinkt bei ghislanas naturdonnerstag


Mittwoch, 14. Februar 2018

eye poetry #12 plus kleingemustertem


andrea hatte für die 12. eye poetry dieses gedicht ausgesucht:


Das Lerchenlied

Der Tag bringt seine Sorgen,
mich lässt es unbeschwert,
das macht, ich hab am Morgen
die Lerchen singen gehört.

Nun geh ich durch die Menge,
geh ruhig und mit Lust,
weiß keiner, was für Klänge
ich trag in meiner Brust.

Es klang so süß und labend,
rief Mut und Hoffen wach.
Den Tag lang bis zum Abend
klingt's mir im Herzen nach. 

Johannes Trojan
 
 
ich habe mich für zwei collagen im sketchbook entschieden, nachdem ich letzte woche für den mustermittwoch viele neue gellidrucke gemacht hatte. die strukturen und muster, die dabei herauskamen, ließen mich an schachtelhalm und büsche oder auch bambus denken. da passte meine lerche ganz gut hinein.
 





die feder stammt natürlich nicht von einer lerche. sie könnte zu einem fasan gehören.



leider hört man heute nicht mehr allzuoft den "süßen und labenden gesang" der lerchen. das "vermißt" auf dem ersten blatt deutet darauf hin, dass die feldlerchen in ihrem bestand in deutschland aufgrund der intensivierung der landwirtschaft stark reduziert sind. sie stehen auf der roten liste in der kategorie 3 (gefährdet). quelle




mit einer schablone (oben rechts)  habe ich aber auch noch einen fröhlich dahin schreitenden vogel mit der gelliplatte gedruckt. hoffen wir mal, dass es den lerchen vielleicht eines tages wieder besser geht!






noch ein paar meiner gellidrucke für den mustermittwoch - mit wachsstiften erweitert. die 'äste' sind durch abrieb eines geschnitzten stöckchens entstanden.




ich habe schon mal bei frau müllerin gelinst und gesehen, dass es dort heute viele punkte gibt. meine - mit schablonen gedruckten - sind etwas zu groß geraten und laufen daher "außer konkurrenz" beim februar-thema 'kleingemustert' ;)!

verlinkt bei holunders eye-poetry #12 und frau müllerins "mustermittwoch im februar"


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails