Mittwoch, 14. Juni 2017

mustermittwoch: rosiges




im garten blühen zur zeit viele rosen. einige davon hab ich gepflückt und zum mustern benutzt.


eine davon ist die schöne ghislaine de feligonde, die ich seit letztem jahr im garten habe und die dieses jahr schon sehr üppig blüht.



ein zartes blütenspiel ist bei der vermusterung herausgekommen 
 




die strauchrose "mozart" erfreut mich jedes jahr mit einem blütenrausch




und blütenblätter gibt es jede menge von der kletterrose am rosenbogen 


zu pinsel und farbe habe ich auch noch gegriffen




die getuschten blüten erinnern mich an die wilden rosen in den dünen der dänischen ost- und nordsee. ihr duft ist einfach unbeschreiblich und ich werde ihn bald wieder genießen können!



die kleinen mozartblüten hab ich ein bisschen nachgemalt und vermustert - das wäre doch eine schöne decke für einen sommerlich gedeckten tisch!


auch das sketchbook hat noch ein paar blüten abbekommen


 
gemaltes, alte seiten einer stickanleitung und blätter aus einem alten rosenbuch fanden sich zusammen




die rosige mustersammlung findet ihr in der juniliste des mustermittwochs bei frau müllerin!

 
nicht vergessen: morgen ist eye poetry-tag bei holunder!! 


Kommentare:

Sheepy hat gesagt…

Überall darf ich heute Rosenträume und Muster bewundern.
Schön auf deine getuschten Blüten.
Liebe Inselgrüße
Kerstin

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Oh, ich sehe, dich hat es auch gleich voll erwischt... Das luftige getuschte Tischdeckenmuster gefällt mir ganz besonders, das würde sogar ich Kleidermustermuffel als weiten langen Sommerrock im Garten tragen... Wunderschön deine Rosen und dein meeres- und rosen-vorfreudiges Sketchbook. Liebe Grüße Ghislana

Müllerin Art hat gesagt…

Ach, auch hier blüht es so fröhlich sommerlich mit einer besonderen Leichtigkeit. Deine Rosenmuster sind so zart und frisch, ganz toll. Ich danke und schicke dicken Musterdank. Meinst du, Ende Juli blühen in Dänemark auch noch wilde Rosen? Wir schaffen es dieses Jahr endlich dorthin.
Liebe Grüße
Michaela

frau nahtlust hat gesagt…

Guten Morgen und Rosengruß mit dazu! So herrlich diese Schritte von den Rosen über die Muster hin zu deinen gemalten Rosen und dem Sketchbook zu sehen. Eine tolle rote Rosenlinie, die sich da durchwebt! Klasse! Morgen bin ich auch dabei bei der Augenpoesie - habe fein und viel gestichelt und geperlt :-) Bis morgen also.
LG. Susanne

Holunder hat gesagt…

Was für eine feine Entwicklung von der Rose im Garten hin zur Rose im Sketchbook. Toll, was du wieder gezaubert hast!
Liebe Grüße
Andrea

Christine hat gesagt…

Wunderschöne Rosenmuster sind bei dir entstanden! Und super auch im Sketchbook präsentiert!

ULKAU hat gesagt…

Oh, ein Rosenrausch heute bei dir, ganz bezaubernd!
Deine Ghislane-Rose hat ja eine ganz tolle Farbe und mir gefallen deine zarte Vermusterung mit den Blättern sehr!
Aber auch Mozart, so viel farbkräftiger, ist ein Traum.
Am schönsten aber ist die Rosentischdecke... und ich muss gleich an meine Mutter denken, die solche Decken, gestickt, im Sommer immer auf dem Gartentisch liegen hatte.
Eilige Grüße von Ulrike

kaze hat gesagt…

Deinen eigenen getuschten Rosen sind ganz großartig und so gar nicht blütenkitschig, vor dem ich mich immer fürchte.Aber auch deine neue Gartenrose ist ein Traum, von der Farbe und "Ausfertigung".Die rosen scheinen sich wohl zu gühlen in deinem Garten.
Viele Grüße, Karen

swig hat gesagt…

Herrlich! da fällt mir ein, dass ich tatsächlich mal einen Pulli mit Rosenmuster gestrickt habe. Lang ists her!
Liebe Grüße!

dieTauschlade hat gesagt…

Bei der Suche nach den richtigen Sorten stieß ich unter anderem auf die ›Ghislaine de Féligonde‹, die inzweischen an meiner Weinlaube wächst. (…) Der Legende nach verdankt sie ihren Namen einer jungen Frau, die ihren schwer verwundeten Mann so sehr liebte, dass sie den Mut aufbrachte, ihn unter Lebensgefahr zwischen den feindlichen Fronten herauszuholen. Ob diese Geschichte nun stimmt oder nicht, sicher ist, dass der Züchter Turbat dies Rose 1916 auf der Rosenschau in Bagatelle vorstellte. Für mich hat die Tatsache, dass es Menschen gibt, die sich mitten in einem Weltkrieg mit Leib und Seele der Rosenzucht hingeben, die dem Wüten der Waffen einen Duft und dem Irrsinn der Macht eine Farbe entgegenhalten, etwas zutiefst Ermutigendes. Solange Menschen Rosen züchten, muss man die Hoffnung auf eine bessere Welt nicht aufgeben. (Doris Bewernitz: Wo die Seele aufblüht.)

…wie schön, zu dem wunderbaren Zitat endlich so ein herrliches Rosenmuster vor Augen zu haben! Herzlichste Grüße sendet Dir
Mirjam

dieTauschlade hat gesagt…

(Juchhu, ich kann wieder kommentieren. Zumindest hier bei Dir…)

evaimgarten hat gesagt…

Boah du röselst ja wie wild! wunderwundervoll die ghislaine de feligonde! im vorherigen Garten hatten wir eine ähnliche, dicht gefältelt und ein köstlicher Duft! Ich wünsche schönstes Reisen und blogpausierendes Genießen! Herzlichen Gruß, Eva

Textile Werke hat gesagt…

So schöne luftige Rosenmuster. Das macht so Lust auf den Sommer. Dieses unbeschwerte leichte Gefühl. Mach's schön gut.LG Ute

buntistschön hat gesagt…

Liebe Mano, wie sollte es auch anders sein, als dass sich in Deinem wunderbaren Garten so eine Vielfalt an Rosen findet. Wunderschön ist das. Ich liebe die pinken und auch die Mozartblüte gefällt mir sehr. Deine Apuarelle sind ganz "manotypisch" und machen sich gut als Collage. LG, von Annette

Barbara Casillas hat gesagt…

I love all of your rose pieces. My favorite is the multiple patterned petals.

monique carnat hat gesagt…

toll wie rosen so viele wege zeigen um sie darzustellen * mit stickanleitung dazu ein hauch des letzten jahrhundert * und dein muster mit richtigen rosen so schön !
lieber gruss

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails