Mittwoch, 11. Oktober 2017

eye poetry #08, erich fried


ein kleiner zwischenstopp in meiner blogpause! andrea holunders "eye poetry" #8 endet nämlich am freitag und da bin ich noch in dänemark.



andrea hat diesmal ein gedicht von erich fried herausgesucht:

Wintergarten

Deinen Briefumschlag
mit den zwei gelben und roten Marken
habe ich eingepflanzt
in den Blumentopf

Ich will ihn
täglich begießen
dann wachsen mir
deine Briefe

Schöne 
und traurige Briefe
und Briefe
die nach dir riechen

Ich hätte das
früher tun sollen
nicht erst
so spät im Jahr

Erich Fried



ich hatte lange keine richtige idee, wie ich den text bildnerisch umsetzen könnte. ich wollte nicht so nah am text bleiben und umschläge aus einem blumentopf wachsen lassen oder rote und gelbe briefmarken verwenden. erst hier in dänemark bekam ich durch das wäldchen, das direkt an unser ferienhaus angrenzt, die inspiration, die mir gefiel.


auf zartes japanisches papier schrieb ich den text des gedichts und skizzierte einen alten baum, der herbstlich-winterlich kahl ist und viele briefe trägt, die von seinen ästen hängen. 


im frühjahr hatte ich zwei winzige buchensämlinge aus dem elm zu hause in einen topf gepflanzt, die gut angewachsen waren. in meiner phantasie ist jetzt eine starke, alte buche daraus geworden, die gut verankert ist und ihren platz im wald gefunden hat. dort habe ich die briefe aufgehangen, die zwar "spät im jahr" dort "wachsen", aber gerade im alter viel energie und freude bringen.





symbolisch habe ich dann noch einen briefumschlag mit fundstücken aus dem wald gefüllt und an eine alte birke gehangen - eine buche stand mir hier leider nicht zur verfügung ;-). der würzige duft des waldes ist gleich mit eingefangen!






meinen beitrag verlinke ich bei andreas eye-poetry-versammlung für august/september.



Kommentare:

monique carnat hat gesagt…

schön dein briefumschlag mit der naturgaben aus Dänemark,erwähnt prima das gedicht WinTergArTen von Erich Fried !
gute ferien !

frau nahtlust hat gesagt…

Ach, liebe Mano, viele Grüße nach Dänemark und mti so vielem Grün und Papier verschönerst du mir sehr meinen Tag. Danke dir für diese Lichtblicke.
LG. Susanne

Sheepy hat gesagt…

Gerade jetzt hat der Wald so etwas Besonderes... Danke für den schönen Post.
Lieben Inselgruß
Kerstin

lisa kötter hat gesagt…

Das zu Herzen gehende Gedicht hast Du so stimmig umgesetzt, liebe Mano.
Hab ein schönes Dänemark, ich sammle hier am Atlantik lustige "Skribbelsteine" und denke bei jedem: der würde der Mano gefallen...
Lieben Lisagruss von Wasser zu Wasser!

beate grigutsch hat gesagt…

poetin!
xxxx

froebelsternchen Susi hat gesagt…

geküsst
von Poesie, Dein schöner "Zwischenextrapost"- schön. :-)


kaze hat gesagt…

Ich mag deine Schrift sehr!
sehr lyrisch deinen Fotos.
Lieben Gruß, Karen

Suza hat gesagt…

Einfach toll....
Ganz liebe Grüße
Susa

tm hat gesagt…

Ich liebe dieses Gedicht!
Und Deine Umsetzung als "Installation" finde ich wunderbar herbsterleuchtend. Liebe Grüße, Taija

ULKAU hat gesagt…

So fein umgesetzt mit dem Briefbaum, auch der Waldduft-Umschlag ist eine schöne Idee! Noch eine gute Zeit dort, jetzt soll es ja noch etwas wärmer werden.
Lieben Gruß Ulrike

Suffershill House hat gesagt…

Dein Wald im Briefumschlag an Äste gehängt gefällt mir unheimlich gut! Im Nachbardorf haben wir einen Schuhbaum (Wer seine Dienstzeit in der amerikanischen Kaserne daneben um hatte, warf seine Stiefel in den Baum - wenn sie oben blieben, musste er nicht mehr wiederkommen). Ich hoffe, dass sich die Natur kein Beipiel daran nimmt und nur eine kleine Pause einlegt - und im Frühjahr auf jeden Fall wieder zurück ist.
Liebe Grüße von mir, die künstlerisch ebenfalls noch pausiert und das so was von genießt!
Solveig

Andrea hat gesagt…

Du hast ja sozusagen gleich zwei tolle Versionen erschaffen! Zum einen deine wunderschöne Zeichnung aber dann auch noch die netten Briefumschläge, die am Baum hängen. Richtig toll! Und dein Briefumschlag hat sogar Zickzack und passt daher auch noch zum Mustermittwoch! Hab noch einen schönen Urlaub! Liebe Grüße Andrea

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Was für eine hübsche und herbstliche Umsetzung, lieb Mano! Einen Umschlag voller Eriken wachsen zu lassen.. hachz! Überhaupt Herbstfreuden zu vermehren.. wunderbar!! Ganz liebe Grüße und Dir ein sonnenwarmes Oktoberwochenende. Herzlichst, Nicole.

Magdalena hat gesagt…

Liebe Mano,
das hast Du wunderbar umgesetzt. Erich Fried ist aber auch immer sehr inspirierend. Hab noch einen schönen Urlaub.
LG
Magdalena

viel-krempel hat gesagt…

Sehr poetisch!
Annette

Holunder hat gesagt…

Diese Umsetzung gefällt mir sehr! Gerade aus den Wäldern zurückgekehrt, kann ich den Inhalt Deines Briefes förmlich riechen. Solch Briefbäume sollte es in jeder Stadt geben...
Liebe Grüße

Andrea

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails